Aufbauinfusionen


Aufbauinfusionen

Aufbauinfusionen werden als Revitalisierungskur eingesetzt

  • bei chronischem Erschöpfungssyndrom
  • bei Fibromyalgiesyndrom
  • nach schweren Erkrankungen (z.B. Tumorerkrankungen)
  • nach Operationen
  • bei allen Schwächezuständen
  • bei Immunschwäche
  • zur Prophylaxe

Die Aufbauinfusionen gleichen verminderte Zufuhr oder einen erhöhten Bedarf an Vitaminen und Spurenelementen aus. Erhöhter Bedarf tritt bei Stress, Operationen oder schweren Erkrankungen auf. Eine verminderte Zufuhr entsteht im Alter oder bei Diäten und unzureichender Ernährung. Besonders bei älteren Menschen kann der Mangel ausgeglichen werden, was zur Verbesserung der geistigen Leistungsfähigkeit, Antriebstärkung und Appetitanregung führt.